Konfigurationen

Einstellungen für die Konvertierung von Farben und die PDF-Verarbeitung

Konfigurationen

Die Einstellungen, die unter Konfigurationen gemacht werden, legen fest, wie die zu druckende Datei konvertiert und verarbeitet wird. In ZePrA werden Dateien über Warteschlangen verarbeitet, das heißt ein Job entspricht der Verarbeitung einer Datei über eine Warteschlange. Dazu muss jeder Warteschlange eine Konfiguration zugewiesen werden. Die Zuweisung erfolgt im Werkzeug Warteschlangen.

Warteschlangen und deren Konfigurationen werden getrennt voneinander verwaltet und Konfigurationen können Warteschlangen jederzeit neu zugewiesen werden.

Unter Konfigurationen können Sie alle Einstellungen festlegen, die mit der Handhabung von Farben und der PDF-Verarbeitung zusammenhängen. Dies beinhaltet die Farbkonvertierung über ICC-Ausgabeprofile oder DeviceLink-Profile, die Handhabung von gemischten PDF (Dokumente mit Daten in CMYK, RGB, Graustufen und Sonderfarben) und das individuelle Zuweisen von Gradationskurven sowie die Verarbeitung von Sonderfarben.

Konfigurationen erstellen, umbenennen und löschen

Im Drop-down-Menü können Sie bestehende Konfigurationen auswählen.

Erstellen neuer Konfigurationen

Neue Konfigurationen können bequem im Auto Setup erstellt werden. Sie werden dabei von Grund auf neu erstellt.
Unter Konfigurationen können ebenfalls neue Konfigurationen erstellt werden, allerdings erfolgt das, indem bestehende Konfigurationen modifiziert und unter einem neuen Namen abgespeichert werden.

Erstellen einer neuen Konfiguration durch Modifikation einer bestehenden:

  1. Wählen Sie eine bestehende Konfiguration aus dem Drop-down-Menü
  2. Klicken Sie auf Neu. Im aufpoppenden Dialog wird der Name der gewählten Konfiguration mit „Kopie“ ergänzt
  3. Geben Sie einen neuen Namen ein und bestätigen Sie mit OK
  4. Nehmen Sie die notwendigen Einstellungen vor
  5. Klicken Sie auf Speichern

Zum Umbenennen einer Konfiguration:

  1. Wählen Sie eine Konfiguration aus dem Drop-down-Menü
  2. Klicken Sie auf Umbenennen
  3. Ändern Sie den Namen
  4. Bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf OK

Löschen: Die gewählte Konfiguration wird gelöscht.
Speichern: Die gewählte Konfiguration wird gespeichert.

Die Reiter im Werkzeug Konfigurationen

Die Einstellungen, die unter Konfigurationen gemacht werden können, betreffen unter anderem die Farbkonvertierung mit ICC-Geräteprofilen oder ICC-DeviceLink-Profilen, die Verarbeitung von PDF-Dateien und die individuelle Anwendung von Gradationen und Sonderfarben. Für alle Bereiche gibt es verschiedene Voreinstellungen und Optimierungsmöglichkeiten, um Konvertierungen gezielt steuern zu können. Diese Einstellungsmöglichkeiten sind thematisch geordnet in den folgenden Reitern zusammengefasst:

Dokument/Ziel
Einstellungen für die Konvertierung vom Dokument- zum Zielfarbraum

Bilder/Vektoren
Einstellungen zum Konvertieren von Bildern und Vektoren

Sonderfarben
Sonderfarben-Konvertierungen anpassen

Optionen
Anpassen der Dateiverarbeitungs-Optionen

PDF
Einstellungen für die PDF-Verarbeitung

Gradationen
Individuelle Gradationseinstellungen

Job-Warnungen
Fehlermeldungen individuell anpassen