Hauptfenster

Zugriff auf alle Funktionen von einem zentralen Ort

Benutzeroberfläche und Sidebar

Sidebar

Die wichtigsten Kontrollelemente zum Steuern und Konfigurieren von CoPrA sind in der Sidebar des Hauptfensters zu finden. Durch einen Klick auf das Home-Symbol am linken Rand des Fensters öffnet sich die Sidebar und Sie können das gewünschte Werkzeug auswählen. Der farbige Balken oben im Fenster zeigt das aktive Modul an.

Druckerprofil erstellen

Neues Druckerprofil

Erzeugen Sie hochwertige Ausgabe-profile, die Ihren Ansprüchen gerecht werden.

Aktualisierung

Aktualisieren Sie bereits bestehende Druckerprofile mit wenigen Messwerten.

DeviceLink-Profil erstellen

DeviceLink

Erzeugen Sie DeviceLink-Profile aus ICC-Geräteprofilen.

Editierung

Erstellen Sie angepasste DeviceLinks mit editierten Testcharts.

Farbeinsparung

Optimieren Sie Ihren Farbverbrauch mit SaveInk-DeviceLink-Profilen.

Linearisierung

Optimieren Sie die Tonwerte von Primärfarbgradationen.

Neuberechnung

Berechnen Sie vorhandene DeviceLink-Profile mit einem neuen Quell- oder Zielprofil neu.

Werkzeuge

Dateikonvertierung

Konvertieren Sie Bilddaten direkt und einfach mit Ihren erstellten Profilen.

Profile Manager

Verwalten und analysieren Sie alle Ihre ICC-Profile an einer zentralen Stelle.

Batch-Übersicht

Überwachen Sie die Profilberechnung und erstellen Sie individuelle Berichte und Vorschauprofile.

Menüleiste

CoPrA

CoPrA
CoPrA (nur macOS): Hier können Sie die Dialoge Über (siehe unten), Einstellungen und Services aufrufen und CoPrA beenden.  
Einstellungen

CoPrA an Ihre Anforderungen anpassen

Unter Einstellungen können grundlegende Einstellungen, wie die Ansicht, der Speicherort für Profile oder Reporteinstellungen, gewählt werden.

Ansicht: Hier können Sie festlegen, mit welchem Werkzeug CoPrA startet. So können Sie schneller auf Ihr bevorzugtes Werkzeug zugreifen.
Durch Aktivieren der Checkbox
Keine Anzeige von Popup-Informationen werden die graphischen Information zu den Werkzeugen in der Sidebar nicht mehr eingeblendet. Verfügbare Tooltips zu den Einstellungen im Programm werden weiterhin angezeigt.

Profile: Hier können Sie den Speicherort für Ihre Profile festlegen. Standardmäßig werden die Profile im System-Profilordner gespeichert (Ausnahme bei CoPrA SP-Lizenzen). Falls Sie Ihre Profile an einem anderen Ort speichern möchten, zum Beispiel in einem Netzwerkordner, können Sie hier den Speicherpfad angeben. Die Unterordner für die Profile der verschiedenen Profilklassen und Farbräume werden automatisch angelegt.

Hinweis: Profile, die nicht im System-Profilordner gespeichert werden, sind für andere Programme eventuell nicht verfügbar. Ein Tipp für Mac-Anwender: Sie können einen Unterordner im ColorSync Profileordner erstellen und dort alle mit CoPrA erstellten Profile speichern. Die Profile können dann weiterhin von allen ICC-Programmen genutzt werden.

Automatisch vorhandene Vorschauprofile überschreiben: Vorschauprofile (Preview-Profile) können sowohl beim Erstellen von DeviceLinks oder Multicolor-Profilen als auch in der Batch- Übersicht oder im Profile Manager erstellt werden.
Durch Aktivieren der Checkbox
Automatisch vorhandene Vorschauprofile überschreiben werden bereits vorhandene Vorschauprofile ohne Warnmeldung überschrieben.

Reporterstellung: Hier können Sie den Standardspeicherort festlegen. CoPrA speichert Profilreporte in der Grundeinstellung im Benutzerverzeichnis (Windows: C:\Users\User name\Documents\CoPrA5\Reports\ und macOS: /Users/User name/Documents/CoPrA5/Reports/).

Standard Report-Format: Hier können Sie auswählen, ob ein PDF-Report mit Beispielbildern oder ein XML-Report mit den reinen Daten erstellt wird. Für Anwender, die ihre eigene Auswertung oder grafische Darstellung vornehmen wollen, ist der XML-Report von Vorteil. Für den XML-Datenimport in andere Programme (zum Beispiel Excel) wird zusammen mit der eigentlichen XML-Datei ein Style-Sheet (XSD-Datei) erstellt.
Durch Aktivieren der Checkbox Automatisch Profilreporte mit der Standardanwendung öffnen wird der erstellte Profilreport (zum Beispiel ein PDF-Report) direkt mit Ihrer Standardanwendung geöffnet (PDF-Reporte zum Beispiel mit Adobe Acrobat).

Hinweis: Der XML-Report ist ab dem Paket CoPrA L im Programm enthalten. Report anpassen: Hier können Sie einen Untertitel für Profilreporte eingeben oder Ihr eigenes Firmen-Logo im generierten Profilreport einfügen. Standardmäßig wird das CoPrA-Icon verwendet.

Navigation

Navigation

Navigation (unter Windows): Über dieses Menü können Sie die Einstellungen und die verschiedenen Module von CoPrA aufrufen (Die Module können aber auch über die Sidebar aufgerufen werden). Das Menü zeigt außerdem die Shortcuts für die einzelnen Module an.

Navigation (unter macOS): Hier können Sie die verschiedenen Module von CoPrA aufrufen. Das Menü zeigt außerdem die Shortcuts für die einzelnen Module an.

Werkzeuge

Einstellungen importieren
Importieren Sie Einstellungen in das aktuelle CoPrA-Modul.
Einstellungen exportieren
Exportieren Sie Einstellungen als Backup oder um sie auf einem anderen System zu verwenden.
Einstellungen aufräumen
Im Drop-down-Menü Einstellungen werden all Einträge unter [GEÄNDERT] gelöscht.
EditTargets-Ordner öffnen
Öffnet den Ordner EditTargets (unter Windows: C:/Programme(x86)/CoPrA5/EditTargets und unter macOS: Programme/CoPrA5/EditTargets).
Testcharts-Ordner öffnen
Öffnet den Ordner Testcharts (unter: Windows: C:/Programme(x86)/CoPrA5/Testcharts, unter macOS: Programme/CoPrA5/Testcharts).

Hilfe

Online-Hilfe
Führt direkt zur Online-Hilfe (benötigt eine Internetverbindung).
Quick Start Guide
Führt zur Download-Seite des Quick Start Guides (benötigt eine Internetverbindung).
Was ist neu?
Führt zur Internetseite mit den Neuerungen und Fehlerkorrekturen in CoPrA (benötigt eine Internetverbindung).
ReadMe
Enthält die Release Notes mit Kurzinformationen zu den neuesten Änderungen.
Registrieren
Hier können Sie Ihre Lizenzen laden und aktivieren, eine Demolizenz anfordern, oder weitere Informationen zu Ihren Lizenzen einsehen.
Prüfe auf Aktualisierung
Überprüft, ob eine neue Programmversion verfügbar ist (benötigt eine Internetverbindung).
Supportdaten speichern
Erstellt eine komprimierte Textdatei, die wichtige Informationen für den Support enthält.
Über
Ruft den Registrierungsdialog auf. Hier finden Sie Informationen zur Versions- und Build-Nummer.