Umrechnen von Messdaten

Überblick

Mit ColorAnt können rechnerisch große Testcharts erstellt werden, die auf den Messdateien kleiner Testcharts basieren (zum Beispiel auf Kontrollkeilen oder Medienkeilen). Anschließend können die großen Testcharts für die Profilierung genutzt werden.
Bei einigen Druckprozessen ist es äußerst schwierig, einen Druck eines großen ECI2002-Testcharts zu erzielen, der frei von Artefakten ist, zum Beispiel beim Flexodruck auf unebenen Materialien. Hier ist es besser, mehrere kleine Testcharts auf einer Seite zu platzieren, diese zu messen, in ColorAnt zu mitteln und danach mit Umrechnen auf ein großes ECI2002-Testchart hochzuskalieren.

Vorgehensweise

  1. Wählen Sie die Messdatei, die Sie hochskalieren möchten, und klicken Sie auf Umrechnen.
  2. Wählen Sie das Testchart-Layout, auf das die Messdatei hochskaliert werden soll.
  3. Wenn Sie bereits über ein ICC-Druckerprofil (Referenzprofil) verfügen, das Ihren zu druckenden Standard in grober Näherung beschreibt, können Sie es auswählen, indem Sie die Checkbox Eigenschaften eines Referenzprofils verwenden aktivieren. Wenn Sie kein solches Profil besitzen aktivieren Sie die Checkbox nicht.
  4. Klicken Sie auf Start. ColorAnt berechnet und interpoliert die fehlenden Farbfelder des kleinen Charts und erstellt das gewünschte Chart-Layout.
  5. Speichern Sie die hochskalierte Messwertdatei mit Datei/Speichern unter als neue Datei.

Hinweis: Beim Skalieren auf andere Charts werden fehlende Farbfelder automatisch ergänzt. Mit Hilfe eines Referenzprofils können fehlende Farbfelder, zum Beispiel von überdruckenden Farben, die in kleinen Charts fehlen, besser abgeschätzt werden.

Umgekehrt können Sie das Umrechnen-Werkzeug auch verwenden, um aus einem gemessenen großen ECI2002- oder IT8.7-4- Testchart die für den Fogra/Ugra-Medienkeil V3 benötigten Farbfelder zu extrahieren. ColorAnt verwendet die Farbfelder aus der vorliegenden Messdatei 1:1 im neuen Chart-Layout. Auf diese Weise können Sie sich sehr einfach eigene Medienkeil-Referenzdateien für die Überprüfung von Proofdrucken oder die Prozesskontrolle erstellen.

Hinweis: In der Drop-down-Liste für die Auswahl des gewünschten Testcharts werden nur die auf das Farbsystem der Messdaten passenden Testcharts angezeigt. Im Fall von geladenen CMYK-Messdaten werden auch nur CMYK-Testcharts angezeigt. Dies können sowohl die mit der Software ausgelieferten, als auch eigene, manuell hinzugefügte, die als Custom markiert werden. Eigene Referenzdateien können Sie unter Dokumente/ColorAnt/Wedges ablegen, so dass sie automatisch von ColorAnt im Umrechnen-Werkzeug und unter Datei/Vordefinierte Daten angezeigt werden.