Sonderfarben-Bibliotheken anlegen

Über den Button Sonderfarben-Bibliotheken in der Sidebar des Hauptfensters gelangen Sie in das Fenster Sonderfarben verwalten. In diesem Dialog können Sie entweder selbst Sonderfarben aus Farbfächern, Druckbeispielen oder Corporate Identity Farben mit einem Spektralfotometer messen oder manuell eingeben, oder aber Sie importieren bereits vorhandene Farbtabellen mit Sonderfarben. Diese Farbtabellen können als Named Color ICC-Profile, als Photoshop ACO-Farbtabellen, als Text-Dateien im CGATS-Format oder als CXF-Dateien vorliegen. Die Farbwerte können sowohl in Lab als auch spektral vorliegen. Spektrale Messdaten sind zu bevorzugen, da damit intern die beste Verrechnung ermöglicht wird.

 

 

Hinweise: PantoneLIVE-Bibliotheken sind geschützt und können in ZePrA nicht editiert, erweitert oder entfernt werden. Der Aufruf des PantoneLIVE-Dialogs zum Import in ZePrA erfolgt direkt aus dem Dialog der Sonderfarben-Bibliotheken.

Hinweis: Folgende Formate werden von ZePrA unterstützt: Exportierte Adobe Photoshop Farbtabellen mit Lab-Farbwerten als ACO-Dateien. Farbtabellen des X-Rite Pantone Color Manager als Named Color ICCProfile oder als CXF-Datei (gibt aktuellen Lab-Werte, jedoch keine Spektralwerte für Pantone-Volltöne) und CGATS konforme Text-Dateien.